Katalog
×
Suchergebnis:  Schließen
Kataloge
Kein Katalog entspricht Ihrer Suchanfrage
    ProdukteAlle Produkte ansehen
    Kein Produkt entspricht Ihrer Suchanfrage
      Warenkorb

      Badezimmer

      Das Badezimmer ist ein Raum in Ihrem Haus, der der Hygiene, der täglichen Körperpflege und dem Wohlbefinden gewidmet ist. Damit Sie es voll und ganz nutzen können, muss es mit einer Reihe von Accessoires und Möbeln ausgestattet sein: Badewanne, Dusche, Waschbecken, Armaturen, Möbel mit Stauraum … Ohne diese Ausstattung ließe sich wohl nur schlecht auskommen. Allerdings ist die Einrichtung nicht immer ganz unkompliziert. Da die Planung und Gestaltung eines Badezimmers viel Sorgfalt und Mühe erfordert, haben wir für Sie alles zusammengestellt, was Sie für die Einrichtung eines funktionalen Badezimmers benötigen. Praktische Tipps, Tricks, inspirierende Fotos und Videos … Die Badezimmergestaltung war noch nie so entspannt.

      Weiterlesen Weniger lesen

      Verschönern Sie Ihr Badezimmer mit den besten Tipps und Tricks von Kauf-unique. Entdecken Sie die neuesten Trends und Inspirationen für Badezimmermöbel.

      Die Raumgestaltung für ein Designer-Badezimmer

      Die Umgestaltung des Badezimmers zu einem funktionalen und ästhetischen Raum ist geradezu ein Muss, wenn Sie Ihr Haus neu einrichten wollen. Seine Konzeption erfordert besondere Sorgfalt, das Sie verschiedene Elemente von der Größe des Raumes bis zur gewünschten Form zu berücksichtigen haben, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Ergonomie liegen sollte:

      • Raum und Form: Badezimmer können verschiedene Formen haben: rechteckig, rund, L-förmig. Es ist entscheidend, die richtige Ausstattung für den verfügbaren Raum auszuwählen, um die Raumgestaltung zu optimieren.
      • Auswahl der Gegenstände: Badewannen, Waschbecken, Waschtische, Badezimmermöbel oder auch Duschkabinen – es ist entscheidend, Objekte auszuwählen, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Geschmack entsprechen.
      • Sicherheitsstandards: Die Einhaltung der elektrischen Normen ist unerlässlich, um die Sicherheit im Badezimmer zu gewährleisten. Beispielsweise sollte sich keine Stromquelle in der Nähe von Wasserquellen wie der Badewanne, der Mischbatterie oder der Duschwanne befinden.
      • Deko-Trends: Das Badezimmer ist auch ein Ort des Lebens und der Entspannung, daher ist es wichtig, sich Gedanken über sein Design zu machen und dafür zu sorgen, dass es zum Relaxen einlädt. Die aktuellen Trends sind von der Natur inspiriert und stellen erdige Töne und organische Materialien in den Vordergrund, die für eine frische und heitere Atmosphäre sorgen.

      Badewanne oder Dusche

      Wenn Sie Ihr Badezimmer renovieren, kommt sehr schnell die unvermeidliche Frage auf, die die Gestaltung Ihres Raumes weitgehend bestimmen wird: Dusche oder Badewanne? Und die Entscheidung liegt ganz bei Ihnen. Denn die Wahl zwischen den beiden hängt einzig und allein von Ihren persönlichen Vorlieben, dem verfügbaren Platz und Ihrem Budget ab.

      Die Badewanne wird oft mit einem Raum der Entspannung und Erholung in Verbindung gebracht. Ihr Platzbedarf ist jedoch größer als bei einer Dusche, auch der Wasserverbrauch ist höher.

      Die Dusche,insbesondere die begehbare Dusche, wird wegen ihrer praktischen und ästhetischen Aspekte geschätzt. Sie ist ideal für kleine Badezimmer und verbraucht weniger Wasser. Außerdem ist sie für ältere Menschen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität leichter zugänglich.

      Und auch für die Unentschlossenen unter uns gibt es eine Lösung: die Dusch-Badewanne. Sie ermöglicht es Ihnen, die Vorteile einer Dusche zu nutzen und gleichzeitig weiterhin ein schönes, warmes Bad zu genießen.

      Möbel mit Stauraum im Badezimmer

      Badezimmermöbel sind die zentralen Elemente des Raumes. Sie bestimmen nicht nur das Design und die Gesamtatmosphäre Ihres Raumes, sondern sind auch funktional: Sie bieten Ihnen Abstellmöglichkeiten für die Pflegeprodukte und ermöglichen es Ihnen, all Ihre Kosmetika, Handtücher und andere Badezimmerutensilien aufzubewahren.

      Um die richtigen Möbel auszuwählen, müssen Sie den verfügbaren Platz, den gewünschten Einrichtungsstil und natürlich Ihr Budget berücksichtigen. Die verwendeten Materialien (Holz, Metall, Glas usw.) und Oberflächenbehandlungen (lackiert, unbehandelt, Glasur usw.) haben einen enormen Einfluss auf die Atmosphäre Ihres Badezimmers.

      Wie alle anderen Räume in Ihrem Haus muss auch das Badezimmer mit bestimmten unverzichtbaren Möbeln ausgestattet sein:

      • Waschbeckenunterschränke, die sich, wie der Name schon sagt, unter dem Waschbecken befinden und sich perfekt für die Aufbewahrung von Toilettenartikeln und Handtüchern eignen. Diese Möbel bieten manchmal Platz für zwei Waschbecken. Das ist ideal für gemeinschaftlich genutzte Bäder, denn sie bieten genug Platz, damit sich zwei Personen gleichzeitig waschen können.
      • Badezimmersäulen, die oft in einer Ecke platziert werden, bieten zusätzlichen Stauraum, ohne dass zu viel am Boden herumsteht.

      Um sie richtig auszuwählen, sollten Sie auch an den praktischen Aspekt denken und sich einige Fragen stellen: Bevorzugen Sie ein Möbelstück zum Stellen oder zum Hängen? Möchten Sie Schubladen, Regale oder eine Kombination aus beidem? Dies wird die Gestaltung Ihres Badezimmers erheblich erleichtern.

      Armaturen im Waschraum

      Wenn Sie Ihr Badezimmer einrichten, müssen Sie unbedingt an jedes Detail denken. Die Armaturen sind eines dieser Details, die Sie auf keinen Fall vernachlässigen dürfen, um Ihren Raum zu vervollständigen. Generell gibt es drei Arten von Wasserhähnen, die Sie für Ihre Wasserquellen installieren können: die Mischbatterie, den Mischhahn und die thermostatische Mischbatterie.

      • Der Mischhahn hat zwei Griffe, einen für heißes und einen für kaltes Wasser. Er erfordert manchmal ein langes Ausprobieren, um die gewünschte Temperatur und Wassermenge zu erreichen.
      • Die Mischbatterie verfügt über einen einzigen Hebel, mit dem sowohl die Temperatur als auch der Wasserfluss reguliert werden können.
      • Die Thermostatarmatur ist das Nonplusultra unter den Armaturen. Wie der Name schon sagt, verfügt sie über einen Thermostat, mit dem Sie die Wassertemperatur auf das Grad genau einstellen können und so eine konstante Temperatur erhalten. Damit gehören abrupte Schwankungen unter der Dusche der Vergangenheit an.

      Man könnte meinen, dass die Auswahl eines Wasserhahns nur nach praktischen Gesichtspunkten erfolgt. Das ist nur zum Teil richtig. Tatsächlich sollten Sie auch den ästhetischen Aspekt des Objekts berücksichtigen, da es sich um den Touch handeln kann, der Ihrer Badezimmereinrichtung Eleganz verleiht. Design, Material der Armaturen und vieles mehr: Überlassen Sie nichts dem Zufall.